Start Faq camzap

Faq camzap

Doch kann die Seite auch halten, was sie verspricht?

Die Länderwahl gestaltet sich übrigens sehr simpel.

Ein großer Button auf der Startseite führt zu einer nahezu kompletten Auswahl an Ländern rund um den Globus.

Mit insgesamt 1300 Nutzern war die Seite während unseres Besuches recht gut frequentiert, wobei es uns trotz höflicher Bemühungen nicht gelungen ist, einen anderen Nutzer für einen privaten Chat mit uns zu begeistern.

In dem öffentlichen Bereich ist Englisch die Hauptverkehrssprache, so dass interessierte Nutzer zumindest über Grundkenntnisse der Sprache verfügen sollten.

Per Klick auf den nicht zu übersehenden, einzigen Button auf der Seite gelangt man direkt zu einem zufällig ausgewählten Chatpartner.

Auch der Filter scheint ordentlich zu funktionieren, immerhin wurde uns auch nach zwei Stunden Nutzung kein einziges Mal ein unbekleideter Chatpartner angezeigt.

Die Bekanntheit dieser Plattform ist nicht zuletzt durch die große mediale Aufmerksamkeit in kürzester Zeit gewachsen, so dass bereits nach nur einem Jahr mehr als 30 Millionen Besucher auf der Seite zu verzeichnen waren.

Eine Teilnahme an dem Cam Chat ist prinzipiell kostenfrei, setzt jedoch zwingend eine Registrierung voraus.

Gleichzeitig ist die Seite auch ein Mysterium, denn trotz gründlichster Suche ist es uns nicht gelungen, die Hauptdomain ausfindig zu machen.

Zugriff auf Camzap hatten wir nur über diverse, verlinkte Unterseiten.

Nach Bestätigen der AGB gelangt man in den öffentlichen Bereich.